Divano Gatto - die Katzencouch

Pipi neben dem Klo

 

Streit mit einem Kollegen

 

Angst bei Lärm und Co.

Wenn eine Katzen-Welt ins Wanken gerät, reagiert jede Samtpfote anders. Einer zieht sich zurück und wohnt fortan hinter'm Schrank, der Nächste bläst zum Angriff, denn das ist bekanntlich die beste Verteidigung.



Der Katzenseele nehmen wir uns am besten auf Ihrer heimischen Couch an. Besonders bei reinen Stubentigern ohne Ausgang ist es von unschätzbarem Wert die Katze in ihrem Lebensumfeld zu beobachten.


Angebote für Katzen und ihre Leute:


Probesitzen

auf der Katzencouch

Sie lieben Ihre Samtpfote, gar keine Frage.

 

Aber um diese eine Sache machen Sie sich schon Sorgen. Irgendwas stimmt da nicht!

Und manchmal bringt Ihre Katze Sie auch ein gaaaanz klitzekleines bisschen auf die Palme. Wenn zum Beispiel ihre Pfoten mal so garnicht samtig sind.

 

Sie fragen sich schon länger, ob man daran nicht was ändern könnte?

 

Beim PROBESITZEN finden wir heraus welche Ziele Sie mit einer tierärztlichen Verhaltenstherapie erreichen können. Im Kurzcoaching erhalten Sie direkt umsetzbare Tipps, Tricks und Impulse die den Alltag sofort erleichtern können.

 

... und oft reicht das schon, um Sie und Ihre Katze wieder auf einen gemeinsamen Kurs zu bringen.


Vet-Med Coaching

für Katzenfreunde

Warum verhält sich meine Katze eigentlich so?

 

Wie kommuniziert man wirklich mit Tieren?

Wie kann ich seine Körpersprache verstehen?

 

Wie kann ich meinem Tier klar machen, was ich von ihm will?

Wie motiviere ich mein Tier?

Was macht ihm Spaß?

Wie können wir gemeinsam Spaß haben?

 

Wie zeigt mir meine Katze, dass sie sich unwohl fühlt oder vielleicht sogar krank ist?

 

Werden Sie im Tierverhaltens-Coaching zum Experten für das Innenleben IHRER Katze und erfahren Sie alles über ihre Wünsche und Bedürfnisse. So sind Sie optimal gewapnet, um sie bei allen Verhaltens-Herausforderungen zu unterstützen.

 

Übernehmen Sie das Ruder!

Tierärztliche Verhaltenstherapie

für Samtpfoten

Bei komplexen und tiefreifenden psychischen Erkrankungen der Katze hilft nur eine fundierte, systematische und individuelle tierärztliche Verhaltenstherapie

- aber die gute Nachricht: DIE HILFT!

 

Ich will Ihnen garnichts vormachen: hier kommt Arbeit auf uns zu:

 

Im ersten Schritt füllen Sie in der Regel einen Fragebogen aus - das spart uns eine Menge Zeit und beantwortet all' die nervigen Fragen, mit denen ich Sie sonst löchern würde. Gerne können Sie auch einen Grundriss Ihrer Wohnung beifügen. Sobald ich ein umfassendes Bild habe, treffen wir uns und erstellen gemeinsam einen Therapieplan der Ihre Prioritäten berücksichtigt. Stück für Stück verbessern wir die Lebensqualität Ihrer Katze - und natürlich auch Ihre. Dabei ist Ihre Motivation, Ausdauer und Bereitschaft zur aktiven, positiven Mitgestaltung, sowie Ihre Offenheit für Neues entscheidend für den Erfolg. Zu jeder Zeit haben Sie die volle Kontrolle und Verantwortung dafür, welche Ziele für Sie Vorrang haben. Ihre Rückmeldung ist wichtig um wirksame Lösungen zu finden.


Für welchen Weg Sie sich auch entscheiden, ich begleite Sie gerne mit Rat und Tat.

 

Sie brauchen mehr Informationen? Schicken Sie mir gerne eine E-Mail oder rufen Sie mich an.